Budapest - Street Art in Budapest

Was tun gegen graue Fassaden und Tristesse in einer Großstadt? Budapest – genauer gesagt der VII. Budapester Bezirk – hat mithilfe von Street Art einen Weg gefunden, das eigene Stadtbild maßgeblich zu verschönern und ambitionierten KünsterInnen aus Ungarn und der ganzen Welt eine Plattform zu bieten. Wir laden euch ein, die bunte und kreative Budapester Street Art Szene mit uns zu entdecken.

Murals – Was ist das?

Im VII. Budapester Bezirk – Erzsébetváros – auf der Pest-Seite der Donau befinden sich nicht nur zahlreiche trendige Ruinpubs, Cafes und Läden. Die Straßen im ehemaligen jüdischen Viertel werden hier zu Galerien und hinter jeder Straßenecke könnte sich das nächste mural befinden.

Murals sind flächenmäßig meist große Wandmalerien, die oft als Auftragsarbeiten zur Verschönerung der Gebäude und der Umgebung angefertigt werden. Während viele alte Gebäude im ehemaligen jüdischen Viertel in Budapest in stylishe Ruinpubs umfunktioniert oder renoviert wurden, wurden viele auch abgerissen. Dies hinterlies an vielen Ecken freie Flächen, die sich in Parkplätzen oder Outdoor-Garten-Bars wie Köleves Kert verwandelten. Die teils so entstandenen Feuerwände wurden in Budapest zu einem der beliebtesten Orte zur Erstellung von murals.

weitere Artikel zu: Budapest

weitere Stationen zu: Ungarn